Anfang November war ein Referent des Lateinamerikakongresses in Mannheim, José Rigane aus Argentinien, in Münster und weiteren Städten zu Gast bei dem Kreis der Veranstalterinnen von AStA der FH Münster, der AStA der Uni Münster, der attac-Regionalgruppe Münster, dem DGB (Kreisverband Münster) und dem Umweltforum Münster.
Mehr: Aktuell zur Speakerstour "(Ökologische) Energie für alle" bei attac-MA, -Muenster, -DO, -OS, -B.

sieht noch nicht so schoen aus diese saite - bastel ich demnaechst noch mal dran

die versendung groszer datenmengen musz nicht via meel vonstatten gehen. das kann einfach nach www gepackt werden (braucht nicht verlinkt zu sein) den speicherort (URL) via meel mitteilen und alle sind gluecklich.    :-)    insbesondere die gesamte mitwelt - siehe weiter unten.

automatisiert geht das (bis 100 MB) ueber:   http://www.mailbigfile.com

    dort:  "Free Service"    http://free.mailbigfile.com/index.php?referer=www    Einzelheiten siehe weiter unten ab ###

    vorteile:

  • niemand ist ueber grosze pakete (!) im briefkasten (!) genervt.

  • es braucht keine fuer versendung via meel erforderliche kodierung vorgenommen zu werden (wodurch die dateien noch weiter wachsen).

  • der datentransport wird drastisch reduziert, weil nur diejenigen, die wirklich interessiert sind, die uebertragung der groszen dateien starten

    ergo wird eine menge strom und hardware gespart.    wie, das weiszt Du nicht?

ich moechte zur lektuere empfehlen: http://www.greenpeace-magazin.de/index.php?id=4160
aber achtung: auf MailBigFile, GPM ... lauert die datenkrake goggel mit "analütiks" - wie uebrigens auch auf den seiten http://www.attac.de und http://www.attac-netzwerk.de ...
siehe dazu: Neben Protest gegen Verwendung unkontrollierbarer Spitzeltechniken gibt es Möglichkeiten, deren Wirksamkeit zu reduzieren:    Google-Analytics bei Wikipedia und außerdem die Hinweise zum Suchen im Internett weiter unten auf dieser Seite.

    GPM in kuerze: die produktion eines durchschnittlichen PC bedeutet insgesamt soviel mist fuer die mitwelt wie der bau einer mittelklasselimousine.
    die dort aufgestellte gleichung wird natuerlich dadurch relativiert, dasz heute autos mit etlichen computern ausgestattet sind - also negativ relativiert.

ein filmchen, dasz teile dieses themas wieder aufnimmt, ist dort zu sehen: (die griffige parole, dasz eine maschine "gruen" werde, ist natuerlich bloedsinn: eine maschine _kann_ nicht "gruen" werden, sie kann nur weniger schaedlich als eine andere sein. wie bei greenpeace bereits nachzulesen ist, sind bei der bewertung _immer_ _alle_ faktoren zu beachten. wer nur einen faktor wie zb CO2 ansieht laeuft gefahr, sich in die tasche zu luegen.)

http://umwelt.zdf.de/ZDFde/inhalt/30/0,1872,1020478_idDispatch:7443410,00.html

Der Rechner wird grün PC und Zubehör umweltbewusst nutzen

Ob Beruf oder Freizeit - in vielen Bereichen erleichern uns Computer heutzutage die Arbeit. Doch sie können auch - je nach Modell und Zubehör - die Stromrechnung unnötig in die Höhe treiben. ZDF.umwelt verrät, wie Sie Ihren PC energieeffizient nutzen können.

Video: Hoher Stromverbrauch dank Internet? http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/440786?inPopup=true

was wir da lernen koennen? dasz zb eine anfrage (!) bei bestimmten suchmaschinen im www soviel stromverbrauch bedeutet wie 1 stunde betrieb einer strom"spar"lampe von 11 watt. aber auch die will ja produziert sein, und die ist wieder ein kleiner "computer" - im vergleich zu einer normalen gluehlampe, die im wesentlichen aus glas und blech besteht und deutlich weniger elektro-"smog" abgibt ...

(wieviel stromverbrauch wohl die ansicht dieser videos bedeutet? nun gut, dieses eine mal noch ...) ;-)

ob die "weiszheit", alle loesung laege im erwerb von tragbaren geraeten, weil die ja weniger strom verbrauchen, wirklich immer gilt ...? denn die sind nicht so leicht zu reparieren (bei bisher ueblichen PCs koennen einzelne bauteile ausgetauscht bzw. ergaenzt werden) - und da, wie bei greenpeace da oben nachzulesen ist, die mitwelt nachhaltig (!) beeintraechtigt wird bei der elektronik- produktion, kann sich die gesamtbilanz bei allem gesparten strom negativ entwickeln.

huch - wenn mensch anfaengt, sich hier gedanken zu machen ... ;-)

nein, dasz ist nicht gemeint.

aber weniger ist oft mehr.

deshalb hoere ich jetzt auch auf.

wer mir bis hierher gefolgt ist: vielen dank!

(und nein - niemand hat etwas schlimmes getan - was nicht bedeutet, dasz wir nicht gelegentlich unsere ansichten und unseren alltag veraendern duerfen und sollen.)

denn elektronische hartwaren sind nicht zum oekologischen nulltarif zu haben - elektronik will produziert sein - und das ist nachhaltigste grosze sauerei.

hier noch mal der link:
http://www.greenpeace-magazin.de/index.php?id=archiv
   --->>> http://www.greenpeace-magazin.de/index.php?id=6-99
      --->>> http://www.greenpeace-magazin.de/index.php?id=4160
         ==================================================
aber achtung: auf der seite lauert die datenkrake goggel mit "analütiks" ...
siehe: Neben Protest gegen Verwendung unkontrollierbarer Spitzeltechniken kann deren Wirksamkeit reduziert werden:   Google-Analytics bei Wikipedia

unter dem strich: fuer kompatibilitaet! anhaenge erfordern immer, dasz bei den empfaengerInnen das dazugehoerige programm installiert ist. da viele immer noch mit diesen unsicheren programmen aus dem hause Gates to Hell werkeln wird ein "standard" erzwungen - und damit entweder "legal" das geld dorten abzugeben statt es dahin zu geben, wo es erforderlich ist - was vermutlich nicht bei einer der reichsten pappnasen dieser welt ist.

oder mensch musz sich eine "raubkopie" beschaffen.
was das bedeutet ist dorten nachzulesen: denn auch wer klaut, macht andere reich. http://www.stachel.de/00.10/10WORD.html

falls diese argumente nicht ausreichend sein sollten, die grenze lieber auf 200 bis 300 kB zu senken, bitte melden. ich habe da sicher noch mehr anzubieten. ;-)

allgemeine regeln fuer die meel-kommunikation (nicht nur bei attac):    Netiquette bei attac

und auszerdem:   Suchen, treffen und finden ...
Goggel speichert Daten auf Jahre - aber Goggel muss nicht sein.
Scroogle.org setzt keine Cookies, soll keine IP an das grosse datenhungrige Geschwister(chen?) weitergeben und löscht nach eigener Aussage die Suchanfragen nach zwei Tagen.    Suchtips  und  mehr  ...    wie mensch suchen sollte - (und wie vielleicht auch besser nicht)

Adressenwechsel  bei  Mailinglisten  unter  Mailman    Spezialproblem: Bei mehreren Listen auf einem Server die Adresse wechseln (wie geht das einfach?)

Netze,  nette  Ketten,  Suchtips  ...    (Technische) Bewegungstips für das Netz der Netze

    ### Informationen zu MailBigFile.com:
    (guenstig ist es, mehrere dateien in eine zusammenzufassen - zb ZIP)
    (in der freien version werden die daten 3 tage zum abholen vorgehalten)
    (solche dateien koennen dann 5-mal abgeholt werden)
    (getestet am 20.04.09)

Stimmen zu Google-Analytics:
ettoreschmitz sagte am
Januar 11, 2008 um 11:00 Uhr:
Mal was ganz was Anners:
Auch Ihnen, geliebte Frau von Welt, muß ich nach Froin Nuehm ins Stammbuch
schreiben: Gugel Analütiks sind die Schiffschaukelbremser des Internet - und
versauen einem den Surfspass durch ihre Tätigkeit, die nur den Highspeedern
nicht auffällt - alles gefriert. Alles.
Sooo klein:
Ihr AnalyseSchmitz
http://frauvonwelt.wordpress.com/2008/01/10/hotelzimmer/

Datenschutz
Vorweg: ich habe Verständnis dafür, dass die Betreiber dieser Seiten ihren
Dienst "optimieren" wollen. Aber muss man dazu ausgerechnet (u.a.)
guugle-analütiks einsetzen? Es gibt doch andere Möglichkeiten...
Dieser Dienst ist datenschutzrechtlich umstritten.
Theoretisch kann Google mit Google Analytics ein umfassendes Nutzerprofil
von Webseiten-Besuchern anlegen. Wird ein anmeldungspflichtiger
Google-Dienst von den Besuchern verwendet, so kann dieses Nutzerprofil auch
bestimmten Personen zugeordnet werden (cp von wiki)
Der Landtag von NRW verzichtet inzwischen darauf (siehe bei heise).
Wer mehr wissen will - auch, wie man diesen Dienst selbst abschaltet, einfach mal guggeln :mrgreen::
Di 30.12.2008, 19:19
Albor Tholus ist männlich
Dabei seit: 26.09.2005
Foren-Beiträge: 818
                                                                 Früher war die Zukunft viel besser. (Karl Valentin)
http://www.beta.muenchner-singles.de/forum/topic/173647


interessantes mehr gibt es dort zu lesen:    Hier geht es zu attac-Münster    und hier zu attac-Oldenburg

Hier geht es zur AG-Globalisierung und Krieg











Diese Informationen sind hier nur für eine begrenzte Zeit abzurufen.
Diese Seite(n) sind natürlich "in Arbeit".   ;-)
Die Ansicht funktioniert mit Firefox - "I.E." wird hier nicht unterstützt.
Impressum: Es gilt das Impressum der verweisenden Seite(n).